Der SEO Baum – dein Dünger für mehr Webseitenbesucher

Bei vielen Beratungen zum Thema Suchmaschinenoptimierung werden wir gefragt, ob eine Webseite mit vielen Unterseiten für die Suchmaschinenoptimierung Sinn macht. Dieser Frage wollen wir im folgenden Artikel auf den Grund gehen und wir zeigen, wie man als Webseitenbetreiber seine Besucherzahlen zum Wachsen bringen kann.

Der SEO Baum

Um das Grundkonzept einer Webseite zu beschreiben, finde ich die Metapher eines Baumes sehr passend und wähle dazu das reale Fallbeispiel einer Wäscherei. Was hat eine Webseite nun mit einem Baum zu tun? Ganz einfach: Sinnbildlich kann man sich die Startseite als Stamm vorstellen. Von dieser Startseite gehen viele Verzweigungen in Unterseiten. Die Unterseiten einer Webseite sind demnach die Zweige. Die Keywords sind die Blätter der Zweige.

Die Startseite – Der SEO Stamm

Hieraus zieht die Webseite für Google ihre Kraft. Die Startseite ist deswegen die wichtigste Unterseite, weil die meisten externen Verweise (Links) auf die Startseite zeigen. Generell stuft Google die Startseite daher als wichtigste Unterseite ein.

Beispiel für On-Page Optimierung der Startseite:

Bei unserer Wäscherei Sicking ist die Startseite auf das wichtigste Keyword „Wäscherei + Ort“ in diesem Fall im Kern auf Wäscherei Münster und Wäscherei Dortmund optimiert. Allein die On-Page-Optimierung führte hier zu einer Verbesserung um fünf Plätze auf Platz zwei bei der Eingabe des Suchwortes „Wäscherei Münster“.

Die Unterseiten – Die SEO Zweige mit ein paar Blättern

Jede Unterseite kann für sich genommen nun einzelne Suchanfragen beantworten. Da die wichtigsten On-Page-Optimierungshebel meist nur zwei bis drei Keywords enthalten können, lässt sich auch „nur“ eine Optimierung für zwei bis drei Keywords vornehmen. Daraus ergibt sich automatisch, dass eine Optimierung von mehr als zwei bis drei Keywords, z.B. für 50 verschiedene Suchanfragen, nur über mehrere Unterseiten vorgenommen werden kann.

Im folgenden Beispiel wurden insgesamt 30 Unterseiten angelegt und auf die Suchanfragen „Wäscherei + Ort“ und „Textilreinigung + Ort“ vorgenommen. In diesem Beispiel auf die Sucheingabe „Wäscherei Telgte“ und „Textilreinigung Telgte“. Das Ergebnis: Von Null auf Platz vier bei Google.

Für die Optimierung des Suchergebnisses wird deutlich, dass aufgrund des eingeschränkten Platzangebots gar keine durchgehende Optimierung auf mehr als zwei Keywords erfolgen kann.

waescherei-in-muenster-und-telgte

Das gleiche Ergebnis zeigt sich auf der Unterseite. Hier können die wichtigsten Elemente, die Überschriften, sinnvollerweise auch nur ein bis drei Keywords enthalten.

 

waescherei-muenster

Beispiele der einzelnen Landingpages können hier eingesehen werden: Textilreinigung Dortmund, Textilreinigung Hamm, Textilreinigung Gütersloh, Textilreinigung Osnabrück, Textilreinigung Bochum, Textilreinigung Gelsenkirchen, Wäscherei Osnabrück

Soll ich nun einen Baum pflanzen?

Für unsere Wäscherei in Münster hat das Pflanzen eines Baumes (Anlegen von mehreren Unterseiten) sehr viel Sinn gemacht. Insgesamt umfasst die Webseite circa 50 Unterseiten. Anfänglich waren 15 geplant. Die Sinnhaftigkeit hat sich im Rahmen einer vorhergehenden SEO-Beratung inklusive Keyword-Recherche ergeben. Im Rahmen der Keyword-Recherche konnten wir feststellen, dass sehr viel lokal gesucht wird, konkret nach „Textilreinigung + Ort“  und „Wäscherei + Ort“. Dieses Suchpotential ließ sich perfekt über das Anlegen der Unterseiten abschöpfen.

Ergebnis unserer „Pflanzaktion“

Im Ergebnis führte die Umsetzung des Konzepts zu einer Zunahme der Besucherzahlen um 50 Prozent. Anfänglich war die Webseite mit nur einem Keyword auf der ersten Google Seite platziert. Mit den 30 spezialisierten Unterseiten ist die Webseite nun mit 102 Keywords! auf der ersten Google Seite vertreten.

Pflanzen ist nicht für jeden geeignet

Auf der anderen Seite war ein weiteres Ergebnis der Analyse, dass alle weiteren Unterseiten wie z.B. „Wäscherei + Hotel“ kein großes Suchvolumen aufzeigen, weshalb hier eine Optimierung wenig erfolgsversprechend ist. Dies ist leider häufig der Fall. Das Konzept des SEO-Baums eignet sich daher insbesondere bei lokalen B2C Angeboten, die ein hohes Suchvolumen aufweisen.

Vorrausetzung für die Pflanzaktion

Damit das Pflanzen eines SEO-Baumes Sinn macht, müssen die folgenden Voraussetzungen gegeben sein:

  • Hohe Anzahl an Suchen mit zwei bis drei Worten zum Angebot
  • Ausreichend Suchvolumen von mindestens 20 Suchen pro Monat bei Suchen mit zwei bis drei Worten zum Angebot

Definitiv lassen sich die Voraussetzungen leider nur über eine Keyword-Recherche prüfen. Ein Suchmaschinenspezialist sollte aber auch eine grobe Einschätzung anhand der Branche geben können.

Mehr Informationen – Bodenverhältnisse checken

Sollten Sie Interesse an einer SEO-Beratung haben, können Sie uns gerne kontaktieren. Eine professionelle SEO-Beratung beginnt üblicherweise bei 490€ (netto). Zudem finden Sie Informationen zur Keyword-Recherche in einem unserer folgenden Artikel Anleitung Google Keyword-Planer. Leider sind die Informationen nicht mehr ganz aktuell.

Beispiel SEO-Onpage-Optimierung

Es macht uns schon etwas stolz und gleichzeitig hat es uns das Ergebnis selbst überrascht. Mitte letzten Jahres ist unsere Kundenseite von Herrn Lubahn, einem erfahrenen Ergotherapeut aus Münster, online gegangen. Vor unserem Redesign war übergangsweise eine Webbaukasten-Webseite eingesetzt worden. Diese befand sich weit abgeschlagen auf der dritten Google Seite. In Münster gibt es mindestens 30 Praxen für Ergotherapie.

Wie für viele unserer Kunden erstellen wir vor dem Beginn eines Webseitenprojekts eine sogenannte Keyword-Recherche. Hierbei finden wir heraus, welche und vor allem wie viele Suchen es für ein bestimmtes Angebot gibt. Erst mit einer Keyword-Recherche, kann professionelle Suchmaschinenoptimierung begonnen werden. In Herr Lubahns Fall haben wir “Ergotherapie Münster” mit monatlich 210 Suchen als wichtigstes Keyword festgelegt.

Wie in unserem Blogartikel “Seo für Einsteiger” beschrieben, gibt es 2 Arten der Suchmaschinenoptimierung. SEO-Onpage-Maßnahmen befinden sich auf der Webseite. SEO-Offpage Maßnahmen sind von der Webseite unabhängig. SEO-Onpage Maßnahmen sind normalerweise die Grundvoraussetzung für eine Platzierung, reichen jedoch häufig nicht aus. Eine Platzierung auf der ersten Google Seite oder unter den TOP 3 lässt sich meistens nur mit zusätzlichen Off-Page Maßnahmen erreichen.

Umso mehr hat es uns gefreut, dass “unsere” Praxis für Ergotherapie in Münster nach 5 Monaten auf Platz 2 hinter den Gelben Seiten für den Suchbegriff “Ergotherapie Münster” platziert ist. Gleichzeitig ist es erfreulich, dass eine solch simple SEO-Onpage-Optimierung zu solch einem guten Ergebnis geführt hat.

Ergotherapie Münster

Mit dieser Position ist Herr Lubahn gut gerüstet für das Jahr 2015. Auch wenn Google Ergebnisse nie statisch und er ggf. im Laufe des Jahres um Positionen abfallen wird, dürfte ihm die erste Google Seite dauerhaft sicher sein.

Für weitere Informationen zum Thema Suchmaschinenoptimierung und Tipps und Tricks zum Thema Online Marketing erhaltet ihr hier Zugang zu unserem kostenlosen eBook und unseren Online Marketing Tipps.

 

 

 

 

Was ist SEO?

Was ist SEO? SEO ist in aller Munde und begegnet Ihnen wahrscheinlich sehr schnell auf der Suche nach einer neuen Webseite. SEO steht dabei für Search Engine Optimization, zu Deutsch Suchmaschinenoptimierung. Hierunter fallen alle Maßnahmen, die dazu führen, dass Ihre Webseite weiter oben in den nicht bezahlten Suchergebnissen auftaucht.

Wichtig zu wissen: Auch SEO kostet Geld und kann in sehr günstigen Webseiten nicht richtig gemacht werden. Wenn es richtig gemacht wird, analysiert Ihr Dienstleister zunächst, welche Begriffe überhaupt am meisten gesucht werden um dann Ihre Webseite zu optimieren. So suchen beispielsweise weniger als 10 Personen Haarsalon Münster jedoch fast 3000 potentielle Kunden „Friseur Münster“. Eine auf Haarsalon Münster optimierte Webseite ist daher nichts wert. Gleichzeitig ist eine vollständige, suchmaschinenoptimierte Seite nur möglich, wenn auch die Texte durch den Webdesigner bearbeitet wurden.

Ob Ihre Webseite am Ende auf der ersten Google Seite auftaucht, hängt von mindestens 200 anderen Faktoren ab. Eine suchmaschinenoptimierte Seite ist daher eine notwendige Bedingung, aber noch lange keine Garantie um auf der ersten Google Ergebnisseite aufzutauchen.